Go to Top

Keramik-Kurs I

Themen

Der Schwerpunkt von Keramik-Kurs I liegt in der Umsetzung einer naturgetreuen Morphologie. Folgende Fragen werden nachhaltig erarbeitet:

  • Wie entsteht ein Zahn, der von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden ist?
  • Wie wichtig ist die äußere Form für das Erscheinungsbild der Restauration?
  • Machen viele Fissuren einen Zahn natürlich?
  • Welche Grundprinzipien innerhalb der Aufteilung einer Kaufläche müssen beachtet werden?
  • Welche Bedeutung hat die Fissurentiefe auf das natürliche Erscheinungsbild einer Restauration?
  • Wie wird das Erlernte effiziente in Keramik umgesetzt?

Abgerundet wird dieser Kurs mit Tipps und Tricks zum Thema Keramikschichtung.

 Organisatorisches:

  • Kursdauer: 2 Tage (Freitag/Samstag)
  • es wird eine 3-gliedrige OK-Keramikbrücke im Seitenzahnbereich verblendet
  • Dieser Keramik-Kurs ist Hersteller unabhängig.
  • Entsprechende Keramikmassen der Firma Heraeus können gestellt werden.
  • Die Modelle werden  im Voraus versendet.
  • Bitte stellen Sie vor Kursbeginn entsprechende Gerüste aus Zirkon her, bringen Sie diese bitte einartikuliert zu Kursbeginn mit.

Kursort

  • Meisterschule für Zahntechnik (BTZ)
  • Alternativ auch gerne in Ihren Laborräumen.

Teilnehmerzahl:5 bis 8

Kursdauer:2 Tage

Kursgebühr:450 € pro Teilnehmer