Go to Top

Profil

Nichts ist verträglicher, authentischer und schöner als Keramik.

Wir bieten auf diesem Gebiet funktionsbasierte Lösungen. Dabei unterstützen wir Sie gerne in der klinischen und instrumentellen Funktionsanalyse mit unserer Kooperation zu  "Net Cranial".

Ob CMD-Patienten in eine physiologische und therapeutische Zentrik gebracht werde sollen, im Frontzahnbereich Stellungskorrekturen aus Gründen der Kosmetik erwünscht sind oder einfach ein schöneres Lächeln durch Veneers der Wunsch Ihres Patienten ist. ZTM Oliver Schulze bietet Ihnen eine über 30jährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der keramischen Versorgung. Durch "Dentale Synergien" werden Behandler- und Patientenwünsche effizient und effektiv umgesetzt.

Versorgung der Front mit geschichteten Veneers auf Presskeramikbasis 

 

Der Fokus unserer Arbeit liegt neben der natürlichen Ästhetik auf der biomechanischen Gestaltung keramischen Funktionsflächen.Die "Biomechanik" bewirkt neben einer optimalen statischen Verteilung der auftretenden Kaukräfte auch Freiräume für Exkursionsbewegungen. Diese Freiräume schließen  die Retrusion und ISS ein. Der so entstandene Zahnersatz erreicht ein Maximum an physiologischen Eigenschaften. Entgegen der Gestaltungslehre der Point-Centrik, die durch den Schwerpunkt auf statische Kontakte eine Einschränkungen in der Dynamik aufweist, folgt die Biomechanik im ästhetischen Gestaltungskonzept dem Form/Funktionsgesetz.

Für die Langlebigkeit einer Restauration sind die Themen "Präzision" und "Qualität" unumgänglich. Selbstverständlich arbeiten wir bei "Dentale Synergien" mit Mikroskopen und verwenden ausnahmslos Spitzenmaterialien der Dentalindustrie.

Oliver Schulze